Schleifen der Rohkarosse und deren
Anbauteile
Freitag, 02.01.2009:
Gute 4 Stunden reine Schleifarbeit habe ich in den Bereich Motorraum investiert.
Montag, 05.01.2009:
Da ich heute leider keine Zeit hatte, half mir meine Frau Kerstin beim Ersteigern des vorderen linken Blinkergehäuses um 13:18:28h. Für insgesamt 15,62€ inklusive der 3,90€-Versandkosten konnte ich so diesen Artikel mein Eigen nennen.
Donnerstag, 08.01.2009:
Etwa eine halbe Stunde war Schleifen im Motorraum angesagt.
Freitag, 09.01.2009:
Ich habe die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und zwischen 13:50h und 18:20h bei recht arktischen Temperaturen weitere Schleifexzesse im Motorraum und Frontschürzenbereich ausgeführt.
Wie sich der zum Teil vom Lack befreite Motorraum visuell zeigte, wird auf den Bildern 2009/1 bis 2009/7 deutlich.
Bild 2009/1
Bild 2009/2
Bild 2009/3
Bild 2009/4
Bild 2009/5
Bild 2009/6
Bild 2009/7
Samstag, 10.01.2009:
Noch einmal konnte ich weitere 5 Stunden Schleifarbeit verbuchen. Diesmal waren laut der Bilder 2009/8 bis 2009/12 der Kofferraum sowie der Bereich unter der Rücksitzbank involviert.
Bild 2009/8
Bild 2009/9
Bild 2009/10
Bild 2009/11
Bild 2009/12
Heute ist das vordere linke Blinkergehäuse von Herrn Becker eingetroffen.
Sonntag, 11.01.2009:
Um 21:44:02h ersteigerte ich wiederrum auf der ebay-Plattform einen Halterahmen für die 6V-Batterie von Herrn Kellermann für einen Preis von 22,50€ zuzüglich der Versandkosten von 2,50€.
Montag, 12.01.2009:
Weitere fünf Stunden reine Schleifzeit im Innenraum konnte ich verbuchen.
Da ich über zwei sehr alte Fotos verfüge, die meinen Vater mit seinem und des Bekannten Kadett A in der Theoderichstraße in Bochum-Laer zeigen, wollte ich diese Szenerie, die fast 42 Jahre an Altersunterschied beinhaltet, gegenüberstellen. Siehe dazu die Bilder 2009/13 bis 2009/16.
Bild 2009/13
Bild 2009/14
Bild 2009/15
Bild 2009/16
Mittwoch, 14.01.2009:
Der Batteriehalterahmen ist zu meiner Überraschung schon eingetroffen.
Leichtere Schleifaktionen im Bereich Motorraum führte ich aus.
Donnerstag, 15.01.2009:
Schleiftechnisch war am heutigen Tage etwa zwei Stunden lang das innere Bodenblech an der Reihe.
Freitag, 16.01.2009:
Etwa 3 Stunden Schleifen im Fahrzeuginnenraum konnte ich verbuchen.
Samstag, 17.01.2009:
Im Praktiker-Baumarkt erwarb ich um exakt 16:00h zehn Bögen Nassschleifpapier K80 für einen Preis von 6,90€.
Im ebay war ich heute sehr erfolgreich, da ich um 16:46:13h zwei nagelneue vordere Radbremszylinder für 15,60€ plus der Versandkosten von 4,90€ ersteigert hatte.
Montag, 19.01.2009:
Und weiterhin tobte ich mich hinsichtlich des Schleifens drei Stunden lang im Innenraum aus.
Dienstag, 20.01.2009:
Da ich aus privaten Gründen früher zu Hause sein musste, hatte ich in das weitere Bearbeiten des Innenraumes eine halbe Stunde investiert.
Etwas verspätet habe ich die Gebühr von 20,50€ der vorderen Radbremszylinder überwiesen.
Mittwoch, 21.01.2009:
Um das Schleifen etwas abwechslungsreicher zu gestalten, habe ich dieses Mal etwa 1,5h im Bereich des Motorraumes gearbeitet.
Freitag, 23.01.2009:
Von 12:45h bis etwa 16:00h habe ich unermüdlich im Bereich des Armaturenbretts und der A-Säulen geschliffen.
Da ich leider nicht zugegen war -waren auf einer Feier eingeladen-, hatte mein Bekannter Frank Finkemeier für mich einen linken Außenspiegel im ebay ersteigert. Um 18:37:57h konnte er diesen Spiegel für einen Nettopreis von 20,50€ zuzüglich 7€ Versand für sich entscheiden.
Sonntag, 25.01.2009:
Diesmal habe ich um 20:00:00h im ebay etwas zum Bearbeiten ersteigert. Und zwar handelte es sich um 3 Fächerschleifer 60x30mm K60 für einen Nettobetrag von 3,47€ plus der Versandkosten von 4,50€.
Montag, 26.01.2009:
Weiteres Schleifen des Armaturenbretts und des vorderen Fußraumes beschäftigte mich zwei Stunden lang.
Dienstag, 27.01.2009:
Weitere Schleifarbeiten im Innenraum von 16:50h bis 18:00h beflügelten mich.
Mittwoch, 28.01.2009:
Etwa drei Stunden lang setzte ich meine Schleiftätigkeiten im Innen- und Kofferraum fort.
Donnerstag, 29.01.2009:
Dichtungsbereiche sind dem Schleifen 1,5h zum Opfer gefallen.
Freitag, 30.01.2009:
Die drei Fächerschleifer trafen erwartungsgemäß ein.
An meiner heimischen Garage habe ich meinen Fotoapparat gezückt, um nach den vielen Abschleiforgien nach den Bildern 2009/17 bis 2009/37 einen visuellen Gesamteindruck zu präsentieren.
Gerade bekam ich noch meine beiden vorderen Radbremszylinder zugesandt.
Bild 2009/17
Bild 2009/18
Bild 2009/19
Bild 2009/20
Bild 2009/21
Bild 2009/22
Bild 2009/23
Bild 2009/24
Bild 2009/25
Bild 2009/26
Bild 2009/27
Bild 2009/28
Bild 2009/29
Bild 2009/30
Bild 2009/31
Bild 2009/32
Bild 2009/33
Bild 2009/34
Bild 2009/35
Bild 2009/36
Bild 2009/37
Samstag, 31.01.2009:
Meine Bekannten Frank und Kathi kamen über das Wochenende zu Besuch und brachten mir unter anderem den ersteigerten linken Außenspiegel mit. Die Gebühr von 27,50€ entrichtete ich an Ort und Stelle. Zudem bekam ich als Geschenk einen Aufkleber "Opel der Zuverlässige" überreicht sowie mehrere Paar Handschuhe.
Sonntag, 01.02.2009:
Ich ersteigerte um 21:15:21h ein 9-tlg. Ausbeulwerkzeug im ebay für einen Nettopreis von 6,32€ und den zugehörigen Versandkosten von 5,30€.
Montag, 02.02.2009:
Knapp zwei Stunden reine Schleifzeit im Innenraum konnte ich verbuchen.
Dienstag, 03.02.2009:
In den mir verbleibenden 50 Minuten habe ich etwas im Bereich der Außenhaut geschliffen.
Freitag, 06.02.2009:
Bei dem Großhandel Gartzke in Witten erwarb ich 10 Bogen Schleifpapier P40 für einen Gesamtbetrag von 5,47€.
Samstag, 07.02.2009:
Unermüdlich kämpfte ich zwischen 11:40h und 18:00h weiter an meinem Kadett A. Diesmal bearbeitete ich nach den Bildern 2009/38 bis 2009/43 einen Teil der Außenhaut sowie die hinteren inneren Radkästen und deren angrenzenden Hohlräume.
Bild 2009/38
Bild 2009/39
Bild 2009/40
Bild 2009/41
Bild 2009/42
Bild 2009/43
Als ich nach Hause kam, wurde mir gleich eine nette Überraschung zuteil. Ich habe mein ersteigertes Ausbeulwerkzeug erhalten und bin von der Qualität begeistert.
Montag, 09.02.2009:
Weitere sechs Stunden schliff ich im hinteren linken Radkastenbereich. Enorme Anstrengungen waren nötig um entsprechend der Bilder 2009/44 bis 2009/47 dieses Ergebnis zutage zu fördern.
Bild 2009/44
Bild 2009/45
Bild 2009/46
Bild 2009/47
Um exakt 19:15:00h ersteigerte ich in der ebay-Plattform eine CockpitUhr für einen Kadett A aus dem Baujahr 1964 für einen Preis von 5€ zuzüglich der Versandkosten von ebenfalls 5€.
Dienstag, 10.02.2009:
Zwischen 17 und 18 Uhr führte ich weitere Schleifarbeiten im Bereich der Außenhaut aus.
Mittwoch, 11.02.2009:
Diesmal war ich in der Zeit von 16:30h bis 18:00h an der hinteren Außenhaut beschäftigt.
Freitag, 13.02.2009:
Zwischen 15:00h und 17:05h war ich wieder fleißig an der rückwärtigen Außenhaut zugange, was die Bilder 2009/48 bis 2009/51 visuell belegen.
Bild 2009/48
Bild 2009/49
Bild 2009/50
Bild 2009/51
Als ich rasch zu Hause war, ersteigerte ich gegen 17:24:07h eine nagelneue Hazet Karosserie-Blechschere 1961 R-1 für den Preis von 33,50€ + der obligatorischen Versandkosten von 4,30€.
Kurze Zeit später kam mein Bekannter Sebastian mich besuchen und schenkte mir ein Teilekonvolut zur Blechbearbeitung, was ich in Bild 2009/52 noch einmal bildlich dargestellt habe. Da ich dieses nicht als Geschenk an mich nehmen wollte, übergab ich Sebastian den Betrag von 50€.

Bild 2009/52

Dienstag, 17.02.2009:
Es trudelte die ersteigerte Opel Kadett A - Uhr ein.
Intensives Schleifen an der Außenhaut vollführte ich etwa 1,5 Stunden.
Mittwoch, 18.02.2009:
Zwischen 16:10h und 18:00h war ich wieder aktiv. Schleifen an der Heckschürze war angesagt.
9 gebrauchte Schweißpunktbohrer und eine Kupferstange bekam ich geschenkt.
Donnerstag, 19.02.2009:
Leider konnte ich nur 20 Minuten meiner "kostbaren" Zeit in das weitere Schleifen der Heckschürze investieren.
Die Hazet-Blechschere 1961 R-1 traf bei mir zu Hause ein.
Sonntag, 22.02.2009:
Da ich leider während zweier Auktionen nicht zugegen war, half mir mein Bekannter Sebastian Slat unter die Arme. Er ersteigerte im ebay um 13:16:42h ein Werkstatthandbuch -Selbsttragende Karosserie Kadett A- für den Betrag von 13,61€ + 7€ Versand sowie um 14:55:00h einen Hinterachswellendichtring für 4,17€ und Versandkosten von 1,45€.
Mittwoch, 25.02.2009:
Mein Werkstattbuch, das die selbsttragende Karosserie beschreibt, ist eingetroffen.
Donnerstag, 26.02.2009:
Nun kam auch noch der Hinterachswellendichtring an Ort und Stelle an.
Freitag, 27.02.2009:
Nachdem ich einige Zeit an der Baustelle "Kadett D" beschäftigt war, musste ich mich nun meinem A-Kadett widmen. Dort habe ich etwa 6 Stunden lang im Bereich des hinteren rechten und teilweise im hinteren linken Radkasten den alten Lack sowie Spachtelmasse beseitigt. Die nächsten Bilder 2009/53 bis 2009/57 dokumentieren den vorläufigen Endzustand.
Bild 2009/53
Bild 2009/54
Bild 2009/55
Bild 2009/56
Bild 2009/57
Montag, 02.03.2009:
Beim Gartzke-Großhandel in Witten erwarb ich gegen 17:00h 15 Bogen Metallschleifpapier P40 für 8,21€.
Kurz darauf bis einschließlich 18:00h schliff ich weiter im Bereich des Hecks.
Dienstag, 03.03.2009:
Wie schon am Vortag bearbeitete ich ab 17:05h bis 18:00h den Bereich der Heckschürze.
Freitag, 06.03.2009:
Ich kümmerte mich nun zwischen 16:20h und 18:00h um das rechte Seitenteil.
Samstag, 07.03.2009:
Da ich diesmal mit einem Fotoapparat ausgestattet war, erstellte ich die Bilder 2009/58 bis 2009/60, die meine vorherigen Arbeiten beschreiben.
Bild 2009/58
Bild 2009/59
Bild 2009/60
Nun investierte ich 5,5 Stunden meiner kostbaren Zeit in das Schleifen des Fahrzeuginnenraumes. Ich nahm mir den Bereich unterhalb des Armaturenbretts vor, der zuweilen viel Kraft von mir forderte. Die Bilder 2009/61 bis 2009/63 weisen auf das heutige, vorläufige Ergebnis hin, die Bilder 2009/64 und 2009/65 zeigen unerlaubte Öffnungen im Fahrzeugboden unterhalb beider A-Säulen.
Bild 2009/61
Bild 2009/62
Bild 2009/63
Bild 2009/64
Bild 2009/65
Dienstag, 10.03.2009:
Von etwa 11:00h bis einschließlich 17:15h bearbeitete ich den Bereich unter dem Armaturenbrett intensivst. Was letztendlich als Ergebnis zu verzeichnen ist, wird auf den Bildern 2009/66 bis 2009/79 sehr deutlich.
Bild 2009/66
Bild 2009/67
Bild 2009/68
Bild 2009/69
Bild 2009/70
Bild 2009/71
Bild 2009/72
Bild 2009/73
Bild 2009/74
Bild 2009/75
Bild 2009/76
Bild 2009/77
Bild 2009/78
Bild 2009/79
Mittwoch, 11.03.2009:
Schleifarbeiten an der Windschutzverkleidung, der rechten A-Säule und der Dachhaut waren zwischen 16:50h und 17:55h an der Tagesordnung.
Donnerstag, 12.03.2009:
Ab 16:45h bis einschließlich 18:00h ging es weiter mit Schleiftätigkeiten an der Dachhaut und dem rechten Seitenteil.
Um 18:42:45h habe ich im ebay einen gebrauchten Lampenring für einen Euro ersteigert. Die Versandkosten betragen 5€.
Sonntag, 15.03.2009:
Gegen 18:10:46h ersteigerte ich ein gebrauchtes Kühlergitter für den Nettobetrag von 10,49€ plus 9,30€ Versandkosten.
Weiter ersteigerte ich um 23:07:01h ein Opel Kadett A Prospekt von 1963 für den Preis von 8€ zuzüglich des Versandes von 1,90€.
Montag, 16.03.2009:
Weitere 2 Stunden reine Schleifzeit opferte ich im Bereich des rechten Seitenteiles.
Dienstag, 17.03.2009:
Heute traf das ersteigerte, faszinierende Werbeprospekt ein.
Mittwoch, 18.03.2009:
Eine gute Stunde Schleifen am rechten Seitenteil konnte ich verzeichnen.
Der exzellent verpackte, gebrauchte Lampenring hat sich hier eingefunden.
Freitag, 20.03.2009:
Mein gebrauchtes Kühlergitter aus Hamburg hat den Weg zu mir nach Hause gefunden.
Mittwoch, 25.03.2009:
Da ich mich um den D-Kadett kümmern musste, habe ich erst jetzt wieder die nötige Zeit gefunden, ca. 1 Stunde am A-Kadett zu verweilen und das rechte Seitenteil durch Schleifen weiter zu bearbeiten.
Freitag, 27.03.2009:
Zwischen 18:35h und 20:05h habe ich die Schleifarbeiten am rechten Seitenteil fort gesetzt.
Samstag, 04.04.2009:
Nachdem ich mich ausgiebig mit meinem Kadett D beschäftigt habe, war es nun an der Zeit, weitere Schleifarbeiten am rechten Seitenteil auszuüben. Dafür investierte ich etwa eine Stunde.
Sonntag, 05.04.2009:
Nach längerer Pause habe ich mal wieder etwas Notwendiges ersteigert. Hierbei handelt es sich um 2 Abstandsstücke im Bereich der Stoßstange. Diese liefen um 20:23:23h für 11,01€ plus Versandkosten von 4,50€ aus.
Dienstag, 07.04.2009:
Zwischen 17:50h und 19:55h war weiteres Schleifen am rechten Seitenteil mit einigen Unterbrechungen angesagt.
Samstag, 18.04.2009:
Da ich im Urlaub war, konnte ich die eingetroffenen Stoßstangenabstandsstücke erst jetzt entgegen nehmen.
Ab 13:10h bis etwa 15:25h konnte ich im Bereich des rechten und linken Seitenteiles sowie des linksseitigen Heckabschlussblechs weitere Schleifarbeiten verzeichnen. Da der rechte Seitenteilbereich einen früheren Unfallschaden davon trug, hatte man eine Spachteldicke von etwa 6-8mm aufgetragen, um die "Verletzung" zu kaschieren. Kurz vor Vollendung des rechten Seitenteils habe ich noch einmal das Bild 2009/80 entstehen lassen.
Bild 2009/80
Um exakt 21:17:45h ersteigerte ich nochmals 2 Stoßstangenabstandstücke im ebay für den Betrag von 12,42€ plus 4,50€ Versandkosten.
Montag, 20.04.2009:
Vornehmlich habe ich mich zwischen 18h und 19h um das Bearbeiten des linken Seitenteiles gekümmert. Nebenbei erstellte ich noch die Bilder 2009/81 bis 2009/83, die das rechte Seitenteil zeigen.
Bild 2009/81
Bild 2009/82
Bild 2009/83
Dienstag, 21.04.2009:
Da ich etwas weniger Zeit zur Verfügung hatte, konnte ich nur zwischen 17:20h und 18:00h meiner Schleifarbeit am linken Seitenteil nachgehen.
Mittwoch, 22.04.2009:
Ich begann um 16:45h mit weiteren Bearbeitungsmaßnahmen. Darin involviert waren bis einschließlich 19:25h das linke Seitenteil, Fensterrahmen und Dachhaut.
Samstag, 25.04.2009:
An schon oben angeführten Fahrzeugbereichen war ich intensivst zwischen 12:30h und 17:15h beschäftigt.
Zu meiner Freude trafen meine ersteigerten Stoßstangendistanzstücke ein.
Montag, 27.04.2009:
Von einem sehr netten Bekannten bekam ich zwei Fächerschleifer und mehrere Kabelschuhe geschenkt.
Nach Anruf habe ich mir bei der Firma Autoteile Haslop ein Luftleitblech Haubenschlossträger oben für einen Nettobetrag von 44, 43€ zuzüglich der Versandkosten von 9€ bestellt.
Dienstag, 28.04.2009:
Das Schleifen der Dachhaut und des linken Seitenteiles war zwischen 16:40h und 17:55h angesagt.
Mittwoch, 29.04.2009:
Zu meiner Überraschung ist der Haubenschlossträger eingetroffen. Im äußeren Bereich ist er mit Flugrost bedeckt, was aber hinsichtlich des Alters als akzeptabel hinnehmbar ist.
Donnerstag, 30.04.2009:
Ganze 50 Minuten Schleiftätigkeit am linken Seitenteil konnte ich verbuchen.
Freitag, 01.05.2009:
Um 18:33:14h ersteigerte ich im ebay zwei Gripzangen 175mm für den Betrag von 1€ plus der Versandkosten von 6,90€.
An der Garage überprüfte ich meinen Kofferdeckel um einiges über seinen Zustand in Erfahrung zu bringen. Dabei stellte ich fest, dass eine neue Klappe Einzug halten muss. Alle Anbauteile entfernte ich sodann.
Samstag, 02.05.2009:
Zu meinem Erstaunen konnte ich gegen 22:09:16h ein linkes Türscharnier der A-Säule im Bereich der ebay-Plattform ersteigern. Kostenpunkt lag bei 15,50€ + Versand 6,50€.
Montag, 04.05.2009:
Der freie Tag bescherte mir trotz alledem eine Menge Arbeit an meinem Kadett A. So begann ich um 10:35h mit umfangreichen Schleifarbeiten am linken Seitenteil und am rechten Kotflügel und beendete sie gegen 18:00h.
Dienstag, 05.05.2009:
Der rechte Kotflügel ist mir schleiftechnisch eine dreiviertel Stunde zum Opfer gefallen.
Mittwoch, 06.05.2009:
Eine weitere Stunde des Schleifens investierte ich in den schon beschriebenen Kotflügel.
Die ersteigerten Gripzangen fanden den Weg zu mir nach Hause.
Donnerstag, 07.05.2009:
Da mich kurzfristig die Mitteilung ereilte, statt der geforderten 1. Schicht nun die 2. Schicht zu begleiten, ich aber schon wach war, bewegte ich mich noch Richtung Garage um zwischen 7:10h und 9:00h den Kotflügel weiter zu bearbeiten.
Freitag, 08.05.2009:
Mit einigen Unterbrechungen konnte ich zwischen 14:15h und 19:00h meiner Schleiftätigkeit an beiden Kotflügeln nachgehen.
Gegen Abend überbrachte mir meine Nachbarin die an sie übergebene linke Scharniersäule.
Montag, 11.05.2009:
Wiederrum aktiv beschäftigt am rechten Kotflügel war ich zwischen 17:35h und 19:00h.
Dienstag, 12.05.2009:
Leider konnte ich mich diesmal nur 20 Minuten meinem rechten Kotflügel widmen.
Mittwoch, 13.05.2009:
Wieder einmal war ich fleißig am rechten Kotflügel zugange. Diesmal in der Zeit zwischen 16:50h und 18:10h.
Donnerstag, 14.05.2009:
Nach telefonischer Absprache mit Herrn Schrade, dessen Name mir bei der Betreuung einer Firma genannt wurde, habe ich mich nach Feierabend mit ihm in Hagen getroffen. Nach einer Exkursion durch seine Hallen hatte ich mich nun auf einen gebrauchten Kofferraumdeckel, eine ebenso gebrauchte 6V-Lichtmaschine und neue Bremsbeläge für den vorderen Bereich eingeschossen. Der Gesamtpreis belief sich auf 50€, mit dem ich äußerst zufrieden war.
Freitag, 15.05.2009:
An meiner "Arbeitsstätte" erzeugte ich die nachstehenden Fotos, die in beschriebener Reihenfolge zunächst einmal meine erworbenen Fahrzeugteile, wie Kofferraumklappe, Lichtmaschine und vordere Bremsbeläge zeigen; weiterhin einen Ausblick darauf geben, wie sich der rechte und linke Kotflügel bei entsprechender Behandlung darstellt. Bis zu vier Lackschichten konnte ich zum Teil abschleifen.
Siehe nun aufgezeigt die Bilder 2009/84 bis 2009/96.
Bild 2009/84
Bild 2009/85
Bild 2009/86
Bild 2009/87
Bild 2009/88
Bild 2009/89
Bild 2009/90
Bild 2009/91
Bild 2009/92
Bild 2009/93
Bild 2009/94
Bild 2009/95
Bild 2009/96
Samstag, 16.05.2009:
Da meine Mutter zu Besuch war, entführte ich sie zu einer Unternehmungsreise in die Vergangenheit. Dort streiften wir noch einmal die Theoderichstraße, in der mein Vater vor 42 Jahren wohnte.
Die Bilder 2009/97 und 2009/98 zeigen meinen Vater mit dem A-Kadett seines Bekannten und die heutige Szenerie, die Bilder 2009/99 und 2009/100 meinen Vater mit seinem eigenen Fahrzeug und diesmal dem korrekten Standort des damals entstandenen Fotos.
Bild 2009/97
Bild 2009/98
Bild 2009/99
Bild 2009/100
Danach statteten meine Mutter und ich meinem Restaurationsobjekt einen Besuch ab. Dabei erstellte ich die Bilder 2009/101 bis 2009/107, die zum einen Aufschluss über das bearbeitete linke Seitenteil geben, ferner schon einen simulierten Zusammenbau verdeutlichen.
Bild 2009/101
Bild 2009/102
Bild 2009/103
Bild 2009/104
Bild 2009/105
Bild 2009/106
Bild 2009/107
Um 22:14:18h war es dann soweit: Die Türzierleiste war für 25,50€ plus der Verpackungs- und Versandkosten von 7,50€ meine. Wieder einmal zeichnete sich der ebayer Klaus Windhorst dafür verantwortlich.
Montag, 18.05.2009:
Wieder einmal ging es mit Schleiforgien am rechten Kotflügel weiter, die insgesamt 1,4h vereinnahmten.
Dienstag, 19.05.2009:
Eine halbe Stunde investierte ich in das Abschleifen des rechten Kotflügels.
Samstag, 23.05.2009:
Meine ersteigerte Türzierleiste ist gegen 13:00h eingetroffen.
Montag, 25.05.2009:
Mit lädiertem rechten Fuß schliff ich etwa 0,8 Stunden weiter am rechten Kotflügel sowie an der rechten Fahrzeugtür.
Dienstag, 26.05.2009:
Die rechte Tür wurde von mir teilzerlegt sowie weiter durch's Schleifen bearbeitet. Dafür nahm ich mir ein Stunde Zeit.
Mittwoch, 27.05.2009:
Zwischen 15:40h und 17:55h konnte ich die rechte Tür weiter bearbeiten.
Um 22:32:44h und 22:34:32h war es endlich soweit. Ich ersteigerte im ebay desselben Verkäufers eine Kotflügelzierleiste für 39€ und eine Tür zierleiste für 51,50€. Die Versandkosten lagen nach Absprache bei 7€.
Donnerstag, 28.05.2009:
Um 16:35h erwarb ich bei dem Großhandel Gartzke in Witten 10 Bogen Schleifpapier P40 für zusammen 5,59€.
Danach war weiteres Schleifen von 16:45h bis 17:55h der rechten Tür angesagt.
Freitag, 29.05.2009:
2,5 Stunden reine Schleifzeit konnte ich im Bereich des rechten Kotflügels verbuchen.
Samstag, 30.05.2009:
Heute war ich zwischen 13 und 18 Uhr extrem fleißig. Die Arbeit am rechten Kotflügel konnte ich abschließen sowie mit dem Kofferraumdeckel beginnen. Zwischendurch bekam ich Besuch von meiner Tochter Lara sowie Ayleen und Joel. Was auf den Bildern 2009/108 und 2009/109 verwerflich aussieht, ist aus eigenen Antrieb entstanden.
Bild 2009/108
Bild 2009/109
Meine abschließenden Schleifarbeiten am rechten Kotflügel möchte ich gerne auf den Bildern 2009/110 bis 2009/119 aufzeigen. Trotzdem wird es erforderlich sein, die Randbereiche per Sandstrahlverfahren zu säubern, bevor ich den Rostumwandler Fertan auftragen werde.
Bild 2009/110
Bild 2009/111
Bild 2009/112
Bild 2009/113
Bild 2009/114
Bild 2009/115
Bild 2009/116
Bild 2009/117
Bild 2009/118
Bild 2009/119
Mittwoch, 03.06.2009:
Von 16:45h bis einschließlich 18:00h schliff ich im Bereich der Kofferraumklappe.
Freitag, 05.06.2009:
Weiteres einstündiges Schleifen der Kofferraumklappe war vonnöten.
Die zwei ersteigerten Zierleisten trafen ein. Mit dessen Qualität bin ich sehr zufrieden.
Montag, 08.06.2009:
Kurz vor dem anstehenden Österreich-Event habe ich noch einmal 0,8 Stunden reine Schleifarbeit in die Kofferraumklappe investiert.
Mittwoch, 17.06.2009:
Eineinviertelstunde Schleiftätigkeit investierte ich in das Bearbeiten des Kofferraumdeckels.
Freitag, 19.06.2009:
Zwischen 16:15h und 17:35h habe ich die Motorhaube "entkleidet" und anschließend mit den Schleifarbeiten begonnen.
Montag, 22.06.2009:
Weiteres Schleifen der Motorhaube zwischen 17:10h und 17:45h war angesagt.
Dienstag, 23.06.2009:
Heute nahm ich mir die Motorhaube und die rechte Tür in der Zeit von 16:30h und 18:00h schleiftechnisch vor.
Mein Bekannter Sebastian schenkte mir 15 Bögen Schleifpapier verschiedener Körnungsgrade.
Freitag, 26.06.2009:
1,8 Stunden Schleifzeit im Bereich der rechten Fahrzeugtür konnte ich verbuchen, zudem zerlegte ich die Fahrertür und stellte fest, dass ich mich um einen Ersatz kümmern muss. Die umgelegte Falz ist im unteren Teil der Tür schon recht gut aufgequollen.
Samstag, 27.06.2009:
Neben den Reinigungsarbeiten am Kadett D nahm ich mir noch die Zeit, 3,7 Stunden in das Bearbeiten der Kofferraumklappe und Motorhaube zu investieren. Da zu meiner Freude die Schleifarbeiten am Kofferraumdeckel abgeschlossen waren, habe ich die Bilder 2009/120 bis 2009/127 angehängt.
Bild 2009/120
Bild 2009/121
Bild 2009/122
Bild 2009/123
Bild 2009/124
Bild 2009/125
Bild 2009/126
Bild 2009/127
Sonntag, 28.06.2009:
Gegen 12:00h erwarb ich auf dem Bochumer Trödelmarkt bei Hannibal einen gebrauchten Winkelschleifer des Herstellers Metabo für 7€. Der Verkäufer versicherte mir, dass das Gerät einwandfrei funktioniert. 5 Minuten später erwarb ich eine neue Gripzange für einen Betrag von 4€.
Zuhause angekommen überprüfte ich sofort die erworbene Flex und stellte fest, dass sie sich nicht einschalten ließ. Mit Wut im Bauch fuhr ich zum Verkäufer und bekam anstandslos mein Geld zurück. Den erneuten Anfahrt- und Rückfahrtweg musste ich selbst übernehmen.
Montag, 29.06.2009:
Eine gewisse Kontinuität entwickelte ich beim Schleifen der Motorhaube; 1,8 Stunden war ich dabei im Einsatz.
Dienstag, 30.06.2009:
Eine weitere Stunde Schleifarbeit an der Motorhaube konnte ich verzeichnen.
Mittwoch, 01.07.2009:
Aufgrund eines Unfalls, der sich während meiner Prüftätigkeit ereignet hatte, konnte ich erst gegen 17:30h an der Garage meiner Schleiftätigkeit im Bereich der Motorhaube nachgehen. Eine halbe Stunde investierte ich.
Samstag, 04.07.2009:
1,3 Stunden der "angenehmen" Schleifarbeit an der Motorhaube gingen ins Land.
Montag, 06.07.2009:
Diesmal waren 1,4 Stunden lang die Motorhaube sowie der linke Kotflügel von der Schleifarbeit betroffen.
Mittwoch, 08.07.2009:
Weitere Schleifarbeiten im Bereich des linken Kotflügels führte ich zwischen 16:30h und 18:00h aus.
Donnerstag, 09.07.2009:
Diesmal war ich insgesamt 0,8 Stunden an dem linken Kotflügel beschäftigt.
Montag, 13.07.2009:
Während ich auf der Arbeit meiner beruflichen Tätigkeit nachging, erwarb meine Frau Kerstin um 15:58h drei Gripzangensets, die jeweils mit 3 verschiedenartigen Zangen zusammengesetzt waren. Der Gesamtpreis hierfür betrug 14,97€.
Zwischen 17:25h und 18:00h verarbeitete ich indessen weiterhin meinen linken Kotflügel.
Dienstag, 14.07.2009:
Zwischen 17h und 18h habe ich den Kotflügel weiter bearbeitet.
Mittwoch, 15.07.2009:
Diesmal nahm ich mir eine Stunde lang die rechte Fahrzeugtür vor.
Donnerstag, 16.07.2009:
Meine Frau Kerstin erwarb für meine Wenigkeit 5kg Schweißdraht beim Lidl in Bochum-Langendreer für einen Betrag von 17,98€.
Mit diversen Unterbrechungen habe ich weiterhin etwa 2,2 Stunden an der Beifahrertür bis einschließlich 21:15h geschliffen.
Freitag, 17.07.2009:
Unsere Tochter Lara hatte die Möglichkeit, sich entweder für das Einkaufen mit meiner Frau oder für das ausgelassene Spielen an der Garage zu entscheiden. Für das Zweite entschied sie sich schließlich, während ich meiner weiteren Schleiftätigkeit an der besagten Tür nachging. Zwischen 17:10h und 19:50h konnte ich mich dort aufhalten.
Während meiner Arbeit fotografierte mich Lara, was ich gerne in den Bildern 2009/128 und 2009/129 darstellen möchte.
Bild 2009/128
Bild 2009/129
Dass unsere Tochter in der Zeit kreativ war, sieht man anhand der Bilder 2009/130 und 2009/131.
Bild 2009/130
Bild 2009/131
Da ich schon seit geraumer Zeit an der Bearbeitung der Beifahrertür zugegen bin, möchte ich gern an dieser Stelle einen Einblick in die entfernte Türverkleidung verschaffen. Die Bilder 2009/132 bis 2009/134 zeigen deutlich, wie sehr auch der Innenbereich über die Jahre gelitten hat.
Bild 2009/132
Bild 2009/133
Bild 2009/134
Montag, 20.07.2009:
Weitere 0,7 Stunden Schleifarbeiten an der Fahrzeugtür konnte ich verzeichnen.
Um exakt 23:00:43h habe ich im ebay den vollständigen linken Radkasten für einen Nettobetrag von 61€ und den dazugehörigen Versandkosten von 15€ ersteigert. Über diesen Preis war ich doch überglücklich, da dieses Teil schon recht selten geworden ist.
Dienstag, 21.07.2009:
Und wieder war Schleifen an der Beifahrertür angesagt. Diesmal kamen 0,8 Stunden bis einschließlich 18:00h zusammen.
Samstag, 08.08.2009:
Aus unserem Kroatien-Urlaub wieder heim gekehrt, habe ich mich sehr über den in der Zwischenzeit eingetroffenen linken Radkasten gefreut.
Die Bilder 2009/135 und 2009/136 zeigen mein ersteigertes Kadett-A-Teil.
Bild 2009/135
Bild 2009/136
Montag, 10.08.2009:
Neben anderen Reparaturarbeiten an meinem VW Golf und dem Kadett D habe ich etwa 2,5 Stunden Schleifzeit hinsichtlich der Beifahrertür investieren können.
Donnerstag, 13.08.2009:
An dem Tag meiner Abreise hinsichtlich des Österreich-Treffens in Wolfsberg konnte ich zwei besonders geartete Spezialabbeizerproben an meiner Garage in Empfang nehmen. Diese wurden von einem Bekannten nach Absprache dort abgestellt. Es handelt sich einerseits um "Brillux Rasant Abbeizer 160" und andererseits um "AmbraZec ColorsZrip".
Dienstag, 18.08.2009:
Die Beifahrertür habe ich nach meinen Möglichkeiten zu Ende bearbeitet und das Ergebnis in den nachfolgenden Bildern 2009/137 bis 2009/146 verewigt. Etwa 1 Stunde war ich involviert.
Bild 2009/137
Bild 2009/138
Bild 2009/139
Bild 2009/140
Bild 2009/141
Bild 2009/142
Bild 2009/143
Bild 2009/144
Bild 2009/145
Bild 2009/146
Sonntag, 23.08.2009:
Von meinem Bekannten Sebastian bekam ich zwei Gripzangen geschenkt.
Montag, 24.08.2009:

Zwischen 17h und 18h war ich mit dem Dach und der Motorhaube beschäftigt. Dabei kamen unter anderem die beiden Abbeizerproben zum Einsatz.

Dienstag, 25.08.2009:
Eine Blechschere sowie eine Gripzange bekam ich von Sebastian geschenkt.
Von 16:10h bis einschließlich 17:40h ging die Bearbeitung an Dachhaut und Motorhaube weiter.
Mittwoch, 26.08.2009:
Erneut bekam ich von Sebastian eine Gripzange kostenlos überreicht.
Zwischen 16:10h und 17:55h war ich wiederrum an der Motorhaube fleißig.
Freitag, 28.08.2009:
Diesmal konnte ich zwischen 17:15h und 20:35h meiner Arbeit an der Motorhaube nachgehen.
Samstag, 29.08.2009:
In der Zeit von 13:20h bis 18:50h war ich sehr intensiv mit der Motorhaube und dem linken Kotflügel schleiftechnisch beschäftigt. Für die schwierigen Bereiche kam mir Abbeizer und Drahtbürstenaufsatz zu Hilfe.
Auf den nun folgenden Bildern 2009/147 bis 2009/158 zeige ich meine fertiggestellte Motorhaube.
Bild 2009/147
Bild 2009/148
Bild 2009/149
Bild 2009/150
Bild 2009/151
Bild 2009/152
Bild 2009/153
Bild 2009/154
Bild 2009/155
Bild 2009/156
Bild 2009/157
Bild 2009/158
Mittwoch, 02.09.2009:
Zwischen 16:10h und 18:00h bearbeitete ich den linken Kotflügel intensivst.
Freitag, 04.09.2009:
Nochmals zwei Stunden aufreibende Schleifarbeit investierte ich in den verbleibenden Kotflügel und den hinteren linken Radkasten.
Samstag, 05.09.2009:
Heute nahm ich mir von 16:10h bis 18:20h ausnahmslos den hinteren linken Radkasten vor. Dabei habe ich nicht gerade vor Freude aufgeschrien, als ich weitere Rostlöcher bemerkte.
Sonntag, 06.09.2009:
Um 13:40h erwarb ich auf dem Oldtimermarkt in der Zentralhalle in Hamm 5 Fächerschleifer (Körnungsgrad 80) für einen Preis von 10€.
Etwas später kaufte ich mir beim Oldtimer-Ausstatter Franz-Josef Döpper 4kg Mike Sanders Korrosionsschutzfett für den Betrag von 40€.
Donnerstag, 10.09.2009:
Etwa eine Dreiviertelstunde reiner Schleiftätigkeit investierte ich in den rechten hinteren Radkasten.
Dienstag, 15.09.2009:
Etwa eine Stunde "Überkopfarbeit" war im Bereich des hinteren rechten Radkastens angesagt.
Freitag, 18.09.2009:
Jetzt hatte ich noch etwas "Knochenarbeit" vor der Brust, denn der linke Kotflügel sollte seinen Abschluss erreichen. Da dieser einen sehr starken Rostbefall aufzeigt, musste ich die weiteren Schleifarbeiten im Keller ausüben, da ich dort über eine elektrische Spannungsversorgung verfüge. Mit Hilfe der Bohrmaschine und Fächerschleifer bearbeitete ich die Korrosion intensivst. Anschließend verbrachte ich diesen zum Garagenhof, schliff von Hand weiter und erstellte die nachfolgenden Bilder 2009/159 bis 2009/170. Zwischen 16:30h und 18:55h war ich inklusive des Bildererstellens tätig.
Bild 2009/159
Bild 2009/160
Bild 2009/161
Bild 2009/162
Bild 2009/163
Bild 2009/164
Bild 2009/165
Bild 2009/166
Bild 2009/167
Bild 2009/168
Bild 2009/169
Bild 2009/170
Montag, 21.09.2009:
1,5 Stunden lang habe ich mich mit der Dachhaut auseinander gesetzt.
Dienstag, 22.09.2009:
Meine am Vortag begonnenen Arbeiten habe ich heute fortgesetzt. Dabei habe ich 2,8 Stunden investiert.
Mittwoch, 23.09.2009:
In der Zeit von 15:55h bis 17:55h habe ich den rechten Türrahmen an der Karosserie bearbeitet.
Samstag, 26.09.2009:
Nachdem ich mein Alltaugsauto aufwendig lackversiegelt hatte, konnte ich anschließend weitere Schleifarbeiten am Kadett A ausüben. So waren ab 15:50h bis 18:00h der Tür- und Fensterrahmen rechtsseitig involviert.
Sonntag, 27.09.2009:
Auf dem Flohmarkt in Dortmund-Oespel bekam ich um 12:50h 20 Bogen Leinen-Schleifpapier 40er-Körnung für 5€ sowie 40 Minuten später einen Drahtbürstenaufsatz und 4 Fächerschleifer 40er Körnung für insgesamt 11€.
Montag, 28.09.2009:
Heute konnte ich endlich meinen rechten Teil der Doppelgarage in Empfang nehmen. Somit gehört mir nun eine 8m breite Garage, bei der ich mich nach Belieben ausbreiten kann. Dazu habe ich auch die Bilder 2009/171 bis 2009/173 in Szene gesetzt.
Mehrere Stunden dauerte die Umzugsaktion an.
Bild 2009/171
Bild 2009/172
Bild 2009/173
Mittwoch, 07.10.2009:
Nachdem ich die Garage aufgeräumt und mehrere lädierte Fahrzeugteile zur Mülldeponie Kornharpen gebracht habe, begann ich mit weiteren Schleifarbeiten im Bereich der Dachhaut. Diese haben etwa 50 Minuten angedauert.
Samstag, 10.10.2009:
An diesem Tag besuchte ich Europas größten Oldtimermarkt - die Veterama in Mannheim. Um 5:15h fuhr ich los und konnte gegen 10 Uhr das Gelände nach 300 gefahrenen Kilometern anfahren. Es ist wahrlich ein zum Teil unüberschaubarer Platz mit unheimlich vielen Ausstellern. Die Parkgebühr belief sich auf 4€, der Eintrittspreis auf 12€. Man bekommt für das Geld auf jeden Fall alles Mögliche geboten. Zwischenzeitlich sah ich mich an dem Stand der "Fahrzeugakademie aus Schweinfurt" um, die regelmäßig Blecharbeiten vor laufendem Publikum praktizierten. Das hat mein Interesse dermaßen geweckt, dass ich auch in Erfahrung brachte, dass gegen 14:00h mit der Präsentation "Verzinnen" begonnen wird. Natürlich war ich pünktlich dabei, um mir diese Informationen nicht entgehen zu lassen. Zudem habe ich sämtliche Werkzeuge und Materialien kennen gelernt, die ich für die Blechbearbeitung und dem Verzinnen benötige. Sicherlich werden dort auch Kurse angeboten, die durchaus gutes Geld kosten.
Auf diesem Gelände erwarb ich 2 Liter Fertan Rostumwandler für den Betrag von 44€ sowie 1 rechte Scharniersäule vom Kadett A für 50€ sowie 2 Pedalauflagen für den Betrag von 10€. Blechteilmäßig wird man wohl auf solchen Events, speziell für den Kadett A, kein großes Glück haben, da laut einem größeren Alt-Opel-Anbieter dort keine größere Nachfrage besteht. Also gibt es nur noch die Möglichkeit, über die Plattform "ebay" abzuwarten oder die Händler anzumailen. In Großem und Ganzen war es aber für mich trotz der geringen Ausbeute an erworbenen Fahrzeugteilen ein erfolgreiches Wochenende.
Dienstag, 13.10.2009:
Etwa 1 Stunde "Dachhaut-Bearbeiten" war angesagt.
Donnerstag, 15.10.2009:
Weitere 0,7 Stunden reine Schleifinvestition im Bereich der Dachhaut war eingeplant.
Montag, 19.10.2009:
In einem Ramschladen in Nürnberg erwarb ich ein 10-teiliges Pinselset für den Preis von 1,99€.
Kurze Zeit später, um exakt 12:09h, bekam ich bei Norma ein Fächerscheibenset 3-tlg. für den Betrag von 4,99€.
Mittwoch, 11.11.2009:
Nach etwas längerer Pause habe ich heute im Bereich der Dachhaut weiter gearbeitet. Dabei investierte ich 0,7h.
Montag, 16.11.2009:
Nach einem angenehmen Gespräch mit meinem Bekannten Michael im Bereich der Garage investierte ich eine gute halbe Stunde in das Bearbeiten der Dachhaut.
Mittwoch, 18.11.2009:
Da ich im ebay hinsichtlich des Verkaufs einer rechten Kadett A - Türe aufmerksam wurde, habe ich sogleich den Verkäufer angerufen und einen Termin für heute anberaumt. Dabei habe ich intensiv in allen seinen Kartonagen und der Garage gestöbert und letztendlich einen neuen Dachhimmel für den Preis von 50€ erhalten. Darüber war ich sehr glücklich, vor allem in Anbetracht der Lage, dass ich keine allzuweite Fahrt nach Iserlohn hatte.
Donnerstag, 19.11.2009:
Wiederrum war die Dachhaut mein Ziel; so waren 0,6 Stunden Schleifzeit eingeflossen.
Freitag, 20.11.2009:
Heute konnte ich von 15:00h bis 16:20h Zeit für das Bearbeiten der Dachhaut freischaufeln.
Um 17:23:14h ersteigerte ich im ebay jede Menge Glühlampen der 6V-Kategorie für einen Preis von 20,17€. Da sich der Verkäufer im Ennepetaler Bereich befindet und ich nächste Woche dort zu tun habe, könnte ich ja glatt dort vorbei fahren. Somit habe ich den Verkäufer erst einmal angeschrieben.
Zu meiner Freude habe ich um 19:15:19h im ebay 1 gebrauchte Radioblende für den Preis von einem Euro zuzüglich der Versandkosten von 0,90€ ersteigert.
Dienstag, 24.11.2009:
Das 6V-Glühlampensortiment holte ich direkt in Ennepetal ab. An der Garage angekommen, zählte ich diesen Erwerb und kam auf insgesamt 47 Lampen. Ich bin froh, ein Schnäppchen gemacht zu haben.
Mittwoch, 25.11.2009:
Gefreut hat es mich, dass man mir die ersteigerte Radioblende zukommen ließ. Sie ist wahrlich in einem sehr guten Zustand.
Da ich etwas mehr Zeit freischaufeln konnte, begab ich mich um 17:00h an mein neues Projekt und konnte bis 18:45h ein solides Weiterkommen im Bereich der Dachhaut feststellen. Die Arbeit ist nun an dieser Stelle fast abgeschlossen.
Donnerstag, 26.11.2009:
Nach meiner Schulung begab ich mich in die Garage, um die Dachhaut schleiftechnisch fertigzustellen. Anschließend fertigte ich die nun folgenden Bilder 2009/174 bis 2009/179 an, die die bearbeitete Dachhaut sowie Tür- und Fensterrahmen rechtsseitig zeigen.
Bild 2009/174
Bild 2009/175
Bild 2009/176
Bild 2009/177
Bild 2009/178
Bild 2009/179
Danach bearbeitete ich sehr intensiv die linke Fahrzeugseite -Tür- und Fensterrahmen-. Das beanspruchte mich von 16:20h bis 18:00h.
Samstag, 28.11.2009:
Da meine Bekannte Sandra erst gegen Nachmittag bei mir aufschlug, zwecks Reparaturarbeiten an seinem Ford Galaxy und ich ab 10:50h an der Garage eintraf, übte ich umfangreiche Schleifarbeiten an der linken Fahrzeugseite aus. Diese Arbeiten dauerten bis einschließlich 16:00h an.
Sonntag, 29.11.2009:
Auf dem Dortmunder Flohmarkt bei IKEA habe ich eine grobe Feile für den Preis von 3,50€ käuflich erworben.
Montag, 30.11.2009:
Ab 18:40h konnte ich eine Dreiviertelstunde meinen Schleiftätigkeiten nachgehen. Dabei bezog ich den Innenraum und die rechte A-Säule mit ein.
Samstag, 05.12.2009:
Mit viel Enthusiasmus ging ich weiterer Schleifarbeit im Innenbereich sowie an der Kofferdeckeldichtfläche nach. In der Zeit zwischen 15:10h und 17:05h konnte ich auch mit Hilfe des Brutal-Abbeizers und Drahtbürstenaufsatzes gute Erfolge erzielen.
Sonntag, 06.12.2009:
12 Paar Handschuhe habe ich von meinem Bekannten Joachim für einen Preis von 5€ überreicht bekommen.
Zu meinem Erstaunen konnte ich eine neuwertige Karosseriefeile des Herstellers Pferd um penibel 20:47:13h im ebay ersteigern. Dafür bezahlte ich nur 26,50€ zuzüglich der anstehenden Versandkosten von 6,90€.
Montag, 07.12.2009:
Voller Freude habe ich mich zwei Stunden lang im Bereich des Innenraumes aufgehalten.
Dienstag, 08.12.2009:
Da ich noch einige Blechteile benötige, kam mir die Ersteigerung im ebay gegen 18:25:40h gerade recht. So erwarb ich ein "Luftleitblech unten, seitlich rechts" für den Preis von 13,10€ plus der Versandkosten von 5€.
Mittwoch, 09.12.2009:
Weitere Schleifarbeiten an der Hutablage waren an der Tagesordnung. Sie dauerten von 16:50h bis 17:35h an.
Donnerstag, 10.12.2009:
Das rechtsseitige untere Luftleitblech ist heute eingetroffen.
Freitag, 11.12.2009:
Lange hat es gedauert, heute sollte es Gewissheit werden. Seit einiger Zeit will ich unbedingt die Kadett-A Historie in Buch-Form ersteigern. Leider waren die Preise etwas zu hoch und ich wartete noch ab. Um 17:06:45h habe ich es nun bei ebay ersteigert für einen Betrag von 7€ zuzüglich Versand von 3,90€. Darüber bin ich natürlich sehr glücklich.
Samstag, 12.12.2009:
Da ich meinen arbeitsfreien Tag geniessen konnte, gewährte mir meine Frau Kerstin knapp 4 Stunden intensive Schleiftätigkeit von 13:15h bis 17:00h. Ich konnte ein gutes Vorankommen im Innenraum beobachten. Dabei fielen mir die Scheibenrahmen sowie die A-, B- und C-Säule zum Opfer.
Montag, 14.12.2009:
Von 17:45h bis 19:00h dauerten weitere Schleifarbeiten im Innenraum an. Zu meinem Pech hat noch die Akkulampe aufladungstechnisch ihr Zeitliches gesegnet.
Dienstag, 15.12.2009:
Bei dem Großhandel Gartzke in Witten habe ich 2,5kg Abbeizer - Brutal des Herstellers Feidal für einen Betrag von 17,26€ bezogen.
Zudem traf mein Kadett A - Buch in einem ordentlichen Zustand ein.
Geringfügige Schleifarbeiten vollführte ich im Innenraum, da die Restzeit zur Wiederherstellung eines ordnungsgemäßen Fahrzeuggeräusches an meinem Alltagsauto herhalten musste. So war ich effektiv zwischen 17:30h und 18:20h im Einsatz.
Mittwoch, 16.12.2009:
Gestern noch in der Hand meines Nachbarn, heute in meiner Hand. Endlich ist die ersteigerte Karosseriefeile eingetroffen.
Bevor ich Lara vom Sport abholte, investierte ich eine gute Stunde Schleifarbeit in den Innenraum.
Sonntag, 20.12.2009:
Durch mein enorm angestiegenes Interesse hinsichtlich des Kadett A - Buches bin ich auf das Kapitel "Statistik" gestoßen, welches unter anderem auch die monatlichen Produktionszahlen beschreibt. Durch die intensive Erfassung dieser vorliegenden Zahlen habe ich versucht, den genauen Zeitpunkt des Herstellungsdatums meines Kadett A herzuleiten.
Wenn man aus meiner Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN), die vorangestellt aus dem Fahrzeugtyp und folgenden, aus der Produktion fortlaufenden Nummern bestehen, das In-Etwa-Herstelldatum durch Interpolation berechnet, dann wird wohl am Samstag, den 14.11.1964 mein Kadett das "Licht der Welt" erblickt haben. Bei der FIN meines Kadett's handelt es sich um die Zahlenfolge: 310465565.
Das Zulassungsdatum war Donnerstag, der 18.02.1965.
Dieses Datum ist sehr interessant, da auf den Tag genau, 10 Jahre später, meine Frau Kerstin geboren wurde.
Laut dem Buch wurden weitere interessante Details bemerkt, so das Stichdatum des 100.000 Kadett A, der am Donnerstag, den 20.06.1963 vom Band lief. Am Montag, den 24.08.1964 verließ der 400.000ste und am Dienstag, den 12.01.1965 der 500.000ste Wagen die Bochumer Produktionshalle.
Montag, 21.12.2009:
Ich nutzte die Gelegenheit, zwischen 17:45h und 19:10h schleiftechnisch im Innenraum aktiv zu sein, da ich davor und danach für die Unterbringung und Abholung unserer Tochter Lara vom Sportverein verantwortlich war.
Dienstag, 22.12.2009:
Nach Dienstschluss und kurzem Besuch meines Lackierers Philipp Möller suchte ich um 16:40h meine Garage auf, um bis 18:20h weiteren Schleifarbeiten im Innenraum Folge zu leisten.
Mittwoch, 30.12.2009:
Mein Arbeitskollege Olaf Marquardt schenkte mir einen überaus ehrbaren Verbandkasten aus dem Jahre 1963 zuzüglich seinem Inhalt. Er wird seinen Platz im Kadett A erhalten.
Da ich zum Zeitpunkt des Bietens bei meinem Schwager und dessen Geburtstag war, hat mein Nachbar Sebastian Slat um 19:55:17h das Bremsleitungsset für den Preis von 40,50€ plus 5,90€ Versand ersteigert.