Besuche interessanter sowie außergewöhnlicher Events
 
 
Mittwoch, 20.04.2011:
 
Am heutigen Tage habe ich Messeunterlagen für die Messe Friedrichshafen zugesandt bekommen. Sven Schulz hat ein reges Interesse daran, die Finalisten des My Car Events von 2010 dort auf einem Promo-Stand auszustellen. Ich selbst hatte nach anfänglichen Problemen hinsichtlich meines Urlaubs diesen doch genehmigt bekommen und kann mich riesig auf die Messe freuen. Die Messe selbst habe ich noch sehr positiv in Erinnerung.
 
 
Dienstag, 26.04.2011:
 
Ich habe heute krampfhaft versucht, eine Zündverteilerklammer zu bekommen. Mitte Januar habe ich noch beide Klammern mit dem Gesamtpaket "Kadett A" beim Verchromer abgegeben, da sich aufgrund der Biegespannungen Risse gebildet haben. Leider sind die Teile immer noch nicht fertiggestellt, was mich schon verärgert. Spätestens nächste Woche Dienstag muss der Wagen fahrfähig sein, um ihn auf der Messe bewegen zu können. Es soll ja nicht "nur" ein Trailerfahrzeug sein. Da ich die Klammern beim Verchromer nicht abholen möchte aufgrund der Fahrsrecke von 100km, habe ich beschlossen, sie eventuell vor Ort zu erhalten. Doch die Nachfrage beim Schrott- bzw. freundlichlichen Opel-Händler war ernüchternd. Man muss den Verteiler mit erwerben. Also suchte ich lange in meiner Garage und wurde zum Glück fündig. Schnell polierte ich diese und baute sie erst einmal ein. Nach etwa 5 Monaten konnte jetzt der Kadett aus seinem Winterschlaf erwachen. Eine kleine Runde bewegte ich ihn und freute mich. Er läuft hervorragend.
Dienstag, 03.05.2011:
Um etwa 17:30h, wie verabredet, tauchte ich bei Herrn Schlotter auf, um den bestellten Anhänger abzuholen. Er tauschte noch das Abrissseil aus und übergab mir schließlich das Fahrzeug samt 4 Zurrgurte, Schloss und Fahrzeugbrief. Letzteren bekam ich, da der Fahrzeugschein beim früheren Besitzer vorlag. Fälschlicherweise hat man dem Eigentümer die Zulassungspapiere eines Motorrades mitgegeben. Bis einschließlich Montag, den 09.05.2011 werde ich den Anhänger benötigen und entrichtete hierfür die Gebühr von 70€.
Zuhause angekommen, musste der Kadett verladen werden. Dies gestaltete sich äußerst schwierig, da nur mit genauer Positionierung des Anhängers an einer Steigung und der unermüdlichen Beobachtung meines Garagennachbars und meiner Frau keine erkennbaren Komplikationen aufgetreten sind. Das Festzurren erfolgte danach pro Rad. Nachdem auch alles andere Wichtige im Fahrzeug verstaut war, ging ich erst einmal nach Hause.
Die folgenden Bilder 2011/1 bis 2011/5 zeigen die entsprechende Szenerie.
Bild 2011/1
Bild 2011/2
Bild 2011/3
Bild 2011/4
Bild 2011/5
Mittwoch, 04.05.2011:
Um 1:15h ging es dann los Richtung Friedrichshafen. Die 650 km spulte ich an einem Stück erfolgreich ab und erreichte um 9:10h die Messe, Eingang Tor A. Dort musste jetzt der Kadett vom Anhänger befreit werden. Hier suchte ich zunächst einen Bordstein als mögliche Anhöhe. Das klappte hervorragend. Nun kam das Übel. Der Wagen befand sich nun auf dem Bordstein mit Rasenbebauung und musste wieder auf die Straße gebracht werden. Ein vorsichtiges Fahren sorgte trotzdem dafür, dass der Fächerkrümmer aufsetzte. Nun kam Panik auf. Jetzt unterfütterte ich die Bordsteinkante mit den Auffahrrampen, die aber leider außen einen schrägen Anschnitt besaßen, was beim Überfahren zur Richtungsänderung der Rampen beiträgt. Aber mit viel Geduld klappte es dann schließlich. Nun wusch ich meinen Kadett und verbrachte anschließend den Anhänger zum Stellplatz P5.
Nun suchte ich den Promo-Stand im Foyer auf und wartete auf die anderen Finalisten des My Car - Events, um eine vernünftige Positionierung aller Fahrzeuge zu erhalten. Nach dessen Eintreffen begann ich mit meiner Fahrzeugpräsentation. Dabei entfernte ich alle 4 Räder, was ich das erste Mal in die Tat umsetzte. Erst gegen späten Abend waren die Vorbereitungen für die Präsentation abgeschlossen.
Als "Equipment" der Messe Friedrichshafen bekam ich 2 Eintrittskarten, 8 Gutscheine für die tägliche Verpflegung, bedeutet je 1 antialkoholisches Getränk und 1 warmes Gericht, 1 kostenlosen Stellplatz mit Benutzung der sanitären Anlagen sowie Eintrittskarten für die Radio 7 Partynacht am 06.05. und Best of Ibiza Vol. IX am 07.05.2011 gratis. Zu alledem steht für uns eine VIP-Lounge zur Verfügung, bei der alle nichtalkoholischen Getränke frei verzehrt werden können.
Die Bilder 2011/6 bis 2011/13 weisen auf die abgeschlossene Arbeit hin sowie den "Zufluchtsort".
Bild 2011/6
Bild 2011/7
Bild 2011/8
Bild 2011/9
Bild 2011/10
Bild 2011/11
Bild 2011/12
Bild 2011/13
Donnerstag, 05.05.2011:
Als ich gegen 9:30h in den Eingang Ost marschierte, kam wenig später ein prominenter Gast an den Promo-Stand. Es handelte sich um Lucy von den No Angels.
Ansonsten war das Beäugen der Hallenreihe B1-B5 angesagt, die mehrere Stunden in Anspruch nahm.
Nette, gemeinschaftliche Gespräche rundeten diesen Tag ab.
Freitag, 06.05.2011:
Vormittags nahm ich mir die Hallen A3-A6 vor, die Sehenswertes zu bieten hatten. Danach war erst einmal Ausruhen angesagt.
Gegen 17:30h wurde eigens für uns, die den Promo-Stand bekleideten, eine kleine Überraschung zuteil. Es haben sich ein Kamera- und Fotografenteam sowie die 17 Finalistinnen für die Miss Tuning Wahl 2011 eingefunden und sich vor jedem der Fahrzeuge platziert. Dort wurden sodann professionelle Fotos erstellt, sodass jeder Teilnehmer Eines im gesonderten Rahmen sein Eigen nennen darf.
Sehenswert war unter anderem auch die Umgebung, in der auch ein Zeppelin für Ausflugsreisen zur Verfügung stand.
Einen Ausschnitt des Erzählten spiegeln die Bilder 2011/14 bis 2011/17 wieder.
Bild 2011/14
Bild 2011/15
Bild 2011/16
Bild 2011/17
Samstag, 07.05.2011:
Gestern Abend schon füllte sich die Truckerhalle A7, in der man heute großartige Nutzfahrzeuge mit interessanten Umbauten und exclusiven Airbrushs bewundern konnte. Siehe hierzu auch die Bilder 2011/18 bis 2011/23.
Bild 2011/18
Bild 2011/19
Bild 2011/20
Bild 2011/21
Bild 2011/22
Bild 2011/23
Da bei der täglich kostenfreien Thai-Massage ein Platz frei geworden ist, habe ich mich kurzerhand entschlossen, bei dieser teilzunehmen und bereute auch nichts.
Ein weiterer kompletter Durchgang aller Hallen stand an.
Mit dem drittplatzierten Subaru-Fahrer Andreas sprach ich über die Metallveredelung. Da er seit Jahrzehnten damit beruflich zu tun hat, bekam ich höchst professionelle Informationen und Details aus erster Hand, die mich bei der Restauration des A-Kadetten sehr hilfreich unterstützen werden. Denn in der Qualität der Vorarbeiten und Verchromung stehe ich deutlich im Schatten des Subaru und habe sehr viel Respekt hinsichtlich der geleisteten Arbeit.
Gegen Abend besuchte ich die Party "Best of Ibiza Vol. IX" in der Halle A2, die ich um etwa 3:50h verließ.
Sonntag, 08.05.2011:
Nach dem Aufstehen und obligatorischer Körperreinigung suchte ich die Messe etwa gegen 13 Uhr auf. Zwischenzeitlich sah ich mir die Miss-Wahl an, bei der für das kommende Jahr eine Repräsentantin für die Tuningsparte gesucht wird. Gegen Nachmittag wurde uns dann das Gemeinschaftsbild mit den hübschen Finalistinnen der aktuellen Miss-Wahl ums eigene Auto überreicht.
Um 18 Uhr begann ich mit dem Abbau und konnte gegen 20:20h die Messe Friedrichshafen verlassen. Erschöpft kam ich um 3:45h an meinem Heimatort an. Nach Abladen des Kadetts und Wegbringen den Anhängers war ich um 6 Uhr zu Hause und fiel um kurz vor 7 wie in Trance ins Bett.